Dänische Pfadfinder zu Besuch in St. Elisabeth

Juli 7, 2013 at 10:49 pm

Bald ist es so weit und die Sommerlager der verschiedenen Stufen gehen los. Doch schon in der letzten Woche hatten wir Sommerlager-Feeling im Klostergarten: eine Gruppe dänischer Pfadfinder kam uns in Hagen besuchen. Kennengelernt hatten die Ewoks die Dänen im letzten Jahr während ihres Sommerlager auf dem Dänischen Jamboree. Die Spejder – was Pfadfinder auf dänisch heißt – waren ihre Nachbarn und zeigten ihnen was “Pfadfinden” in Dänemark bedeutet. Nun kamen die “Spejder” nach Deutschland und verbrachten einige Tage im schönen Klostergarten mit Blick auf die Kirche von St. Elisabeth. In den Gruppenstunden tauschten sich deutsche und dänische Pfadfinder aus, hatten viel Spaß und lernten Neues – zum Beispiel, dass man beim Abschlusskreis nach der Gruppenstunde in Dänemark den linken Arm über den rechten legt und nicht wie bei uns “rechts über links” und dass man in anderen Ländern Aufnäher bekommt, wenn man bestimmte Aufgaben absolviert hat.

Lagerfeuer

Das dänische Sommerlager endete mit einem Liederabend am Lagerfeuer und einer spannenden Führung durch die Kirche. Zum Abschied bekamen unsere Gäste alle einen Stammesaufnäher geschenkt. Wir hoffen, sie behalten St. Elisabeth in guter Erinnerung und freuen uns auf ein Wiedersehen.
Gut Pfad! :)

Kommentare sind geschlossen.